MEDIAN Kliniken
 
Springen Sie direkt zu folgenden Bereichen:
Hauptnavigation | Suche | Inhalt |

Alkoholbedingte Polyneuropathie

Die Alkoholbedingte Polyneuropathie ist eine der häufigsten alkoholbedingten Nervenerkrankungen (betroffen sind 13-50% aller Abhängigen), die sich in schmerzhaften, kribbelnden, „strumpfförmigen“ oder „handschuhförmigen“ Missempfindungen vor allem an Füßen und Beinen, aber auch an Händen und Armen äußert. Weitere Merkmale der Polyneuropathie sind Lähmungserscheinungen, Brennen oder unangenehme Temperaturempfindungen, Wadenkrämpfe, Taubheitsgefühle an Füßen und Beinen, Störungen der Sensibilität, das heißt, dass Berührung und Schmerz nicht mehr oder nicht mehr richtig wahrgenommen werden können. Darüber hinaus leiden Betroffene unter unruhigen Beinen in der Nacht (restless legs), sie haben Probleme, normal zu laufen oder zu stehen. Die Polyneuropathie kann mit Medikamenten und Krankengymnastik gut behandelt werden. Die Prognose ist bei Abstinenz Die Abstinenz ist der völlige Verzicht auf ein Suchtmittel (Alkohol).
In einer Therapie erlernt der Alkoholabhängige nicht, dass er nicht mehr trinken darf, sondern dass er nicht mehr trinken muss.
sehr günstig.

Weitere Infos

Weitere Informationen

Leiterin Therapiezentrum

chef_schwerdt201506

Andrea Schwerdt

Diplom Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin

Kontakt:

Tel. +49 7274 9482-0
Fax +49 7274 9482-11
E-Mail germersheim-kontakt@median-kliniken.de


Adresse:
MEDIAN Therapiezentrum Germersheim
Hans-Sachs-Straße 11
76726 Germersheim