01_badduerkheim
 
Springen Sie direkt zu folgenden Bereichen:
Hauptnavigation | Suche | Inhalt |

AHG Klinik für Psychosomatik Bad Dürkheim

Außenansicht Bad Dürkheim
Außenansicht

Klinik

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Klinik und an unseren Behandlungsangeboten. Die AHG Klinik für Psychosomatik Bad Dürkheim ist eine psychosomatische Rehabilitationsklinik mit 244 Therapieplätzen. Die Klinik wurde im April 1981 eröffnet. Sie liegt am Rande des Kurparks von Bad Dürkheim und ist in den städtischen Lebensbereich integriert. In die Planung der Klinik gingen nicht nur standortbezogene Überlegungen mit ein, die gesamte Architektur ist darauf ausgerichtet, günstige Bedingungen für therapeutische Lernprozesse zu ...
>> zum Gesamttext

Wichtige Information für Zuweiser und interessierte Patientinnen und Patienten

Nach umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen wird unsere Klinik zum Ende des I. Quartals 2017 wieder in Betrieb genommen. Zunächst starten wir mit einer Teileröffnung um dann in den kommenden Monaten wieder zum Vollbetrieb zu gelangen. Wir werden uns nach Kräften dafür einsetzen, die Belastungen durch die anfangs noch laufenden Baumaßnahmen in den weiter stillgelegten Gebäudeteilen für unsere Rehabilitanden so gering wie möglich zu halten. Bei Fragen rund um die Aufnahme wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen unserer Aufnahmeplanung:

Frau Tanja Bender, Tel.: 06322-934-292, e-mail: TBender@ahg.de

oder

Frau Melissa Esposito, Tel.: 06322-934-240, e-mail: MEsposito@ahg.de    

Aktuelle Forschungsprojekte

DE-RENA ist ein ambulantes Nachsorgeangebot mit Smartphone-App für depressive Patienten nach stationärer psychosomatischer Rehabilitationsbehandlung.

Die App unterstützt die Patienten bei der täglichen Tagesplanung und –bewertung mit dem Ziel ihre in der Reha gefassten Verhaltensvorsätze in den Alltag umzusetzen. Unterstützung erhalten die Patienten dabei in telefonischen Kontakten durch ihren betreuenden Coach in der Klinik.

Ziel des Nachsorgeangebots ist es, den Transfer der gelernten Verhaltensstrategien in den Alltag zu unterstützen, Rückfällen vorzubeugen und die Nachhaltigkeit der Therapieerfolge zu steigern.

In einem Modellprojekt soll das DE-RENA-Nachsorgeprogramm hinsichtlich seiner Umsetzbarkeit, der Akzeptanz und Wirksamkeit evaluiert werden.

Weitere Informationen

Chefarzt

Dr. Peter Deibler

Dr. med. Peter Deibler

Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin, Rehabilitationswesen, Therapeut für Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT)

Spezialisierung:

Persönlichkeitsstörungen (insbesondere Borderlinestörung), soziale Phobie

Kontakt:

Tel. +49 6322 934-0 (Festnetz)
E-Mail duerkheim@ahg.de


Adresse:
AHG Klinik für Psychosomatik Bad Dürkheim
Kurbrunnenstraße 12
67098 Bad Dürkheim